WorkShops | KuSo alt bis 2o14 | KuSo 2o16 | AMaS Aktuell | AMaS alt |  AMaS-alt | wir über uns |Anfahrt | Tickets | Gästebuch | Start

!! ACHTUNG > Die Unter-Seiten für 2o18 AMaS- u. KuSo sowie WorkShops etc. sind zur Zeit nicht zu aktualisieren.
Alle Infos NUR hier auf der Startseite !! Und das leider auch nur in dieser Form zur Zeit möglich..... SORRY..........
====================================================================================================
In bleibender Erinnerung an Gottfried Böttger widmen wir ab sofort jedes BluesKonzert
diesem AusnahmeKünstler, Menschen und Freund !!!
Er hat es leider doch nicht geschafft. Gottfried Böttger ist nicht mehr unter uns. Eng verbunden mit der Alten Meierei am See und dem KULTourSOMMER hat Gottfried in fast 25 Konzerten (!!) Solo oder in unterschiedlichster Besetzung viele musikalische Zeichen gesetzt. Im Gedenken an einen tollen Musiker, einen wunderbaren Menschen und Freund: Danke für alles - lieber Gottfried P.S.: Und bitte - Gottfried - hau da wo Du jetzt bist auch weiterhin in die Tasten.
====================================================================================================
Liebe Freunde von KULTourPUR 2o18 im BarkauerLand
und in der Alten Meierei am See Postfeld

Vielen Dank für Eure Treue und Unterstützung dieses reinen Kulturbetriebs !! Es gibt uns nun schon so lange und - toitoitoi - wird es
uns
auch noch lange weiter geben ! Auf ein Neues - hoffentlich mit Euch und deshalb hier zunächst in Schlagzeilen die nächsten
TopHighLight-Konzerte 2o18 im "Mehr als 31-Jahre internationalen KULTourPUR-Programm der besonderen art" !!
Allesamt zu empfehlende: KonzertRaritäten - Traditionell mit "Noch-nie-Dagewesenem"
und "Immer-wieder-gern-Gesehenem". Alles Gute für 2o18 Euer HGS

Hier zunächst in Schlagzeilen die nächsten *** TopHighLight-WinterZEIT-KULTourPUR-Konzerte 2o17 /18 ***
im "Mehr als 31Jahre internationalen KULTourPUR-Programm der besonderen art
Allesamt zu empfehlende KonzertRaritäten
Traditionell mit "Noch-nie-Dagewesenem" und "Immer-wieder-gern-Gesehenem"

> am 1.1. 18.3o h > NewYearsPianoBlues Teil I mit >>> NEU <<<
G. SCHROETER & M. BREITFELDER & G. Brackmann & CLAAS VOGT
mit Blues, Boogie, Swing und Rockn Roll-
--------------------------------------------------------------------
>> am 2.1. 19.3o h > NewYearsPianoBlues II mit
G. SCHROETER & M. BREITFELDER & G. Brackmann & CLEO
mit Songs in the Mood of Blues, Swing & Soul
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>> am 6.1. 19.3o h > Bezaubernde KonzertLesung mit CousCous
„Die Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch“
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>> am
14.1. 18.oo h > ‚Wort trifft KlangKunst-Special’
CHRISTIAN CHRISTL mit Live Lesung Hörspiel
: “Die Geschichte des Pinetop`s Boogie Woogie” und am Piano die „Urform“, das frühe Barrelhouse-Piano und die spätere Form, den Boogie Woogie
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>> und am 21.1. um 18.oo h > ‚Wort trifft KlangKunst-EXTRA’
„… sie sprechen von mir nur leise….“ >> PAULA QUAST & Krischa Weber – Cello präsentieren: .
Ein lyrisch-musikalisches Portrait von Mascha Kaléko
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>> und am 27.1. um 19.3o h > ‚Wort trifft KlangKunst-Special’
„Samuel Hieronymus Hellborn - Memoiren eines Rockstar-Mörders“
KonzertLesung mit Hollow Skai und Marius del Mestre (Gitarre)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und merke - Es gibt für alle Konzerte noch Karten - Anruf unter 04342-84477 genügt (mehr Info s.u.)

Zunächst einmal aber
ein Review zum Abschluss des 18. KULTourSOMMERs und Ausblick auf das, was kommt:
Nach den letzten grandiosen Konzerten u.a. mit HANS THEESSINK & TERRY EVANS, Henning Pertiet, Michael Freimuth, den Alligators of Swing sowie den abschließenden BluesMondaySpecials mit u.a. Pugsley Buzzard – The Big Voice from Down Under - dem Jambirds Revival u.a.m. alles präsentiert von Georg Schroeter & Marc Breitfelder ist der KULTourSOMMER 2017 auch schon wieder zu Ende. Die KULTours durch’s BarkauerLand - diese kleine fast 4-monatige musikalische Weltreise - hat zum 18. Mal ihre eigenen Zeichen gesetzt und wird den Gästen so in Erinnerung bleiben, dass diese es "...schon lange mit den großen Stätten der Kultur auf dem Lande in einem Atemzug nennen." (siehe KN). Den Gästen gefällt’s und auch den Künstlern: Dazu der mittlerweile auch schon 80-jährige Terry Evans: „Last night was a kind of magic !“
Und da das anerkannter weise gleichbedeutend ist mit hohem Niveau, charismatischen Künstler, hautnahem Erleben (wann hat man mal einen Hans Theessink, einen Pugsley Buzzard oder, oder, oder zum Greifen nahe ?!?), einer wunderbaren und immer wieder unterschiedlichen Atmosphäre, dieser auch von den Künstlern geschätzten Mischung aus professionell und familiär, darf in diesem Sinne gesagt werden: Auch das 18. Internationale KULTourSOMMER-Festival der besonderen art hat die Erwartungen der Besucher aus ganz S-H und darüber hinaus erfüllt !!
Wer sich im KuSo-Programm wohl gefühlt hat oder noch nicht das Richtige gefunden hat, der wird im Herbst-/Winter-/Frühjahrs-KULTourPUR-Angebot der AMaS auf seine Kosten kommen. Und dazu mehr Info s.u. und unter www.facebook.com/AlteMeiereiamSee od. www.facebook.com/KulTourSommer2o17
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier nun ausführliche Info zu den TopHighLight-WinterZEIT-KULTourPUR-Konzerten 2o18
Und merke > Wenn da nichts anderes steht: Es gibt für alle Konzerte noch Karten - Anruf unter 04342-84477 genügt

20.12 1986 – 20.12. 2o17
Seit dem 20. Dezember heißt es:
Mehr als 31 (!) Jahre KULTourPUR in der Alten Meierei am See – Postfeld“

HAPPY-New-Year-Programm 2o18
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
BluesMondayEXKLUSIV in „Mehr als 31-Jahre-KULTourPUR in der AMaS“
Bereits zum 31. Mal:
‘NewYearsPianoBlues’
Mo 1. Januar 18.3o h
Georg Schroeter & Marc Breitfelder
präsentieren:
Neu > „Blues, Boogie, Swing und Rock’n Roll“
mit Claas Vogt (guit/voc)
und Günther Brackmann (piano/voc)
dem Duo-Ableger des bekannten Trios '8 To The Bar'

„Good news“: Zum ersten (und zweiten) Blues Monday im Neuen Jahr, dem 31. und 32. traditionellen ‚NewYearsPianoBlues’ haben Georg Schroeter und Marc Breitfelder interessante Gäste eingeladen: Am 1.1. um 18.30 Uhr (NEUNEUNEU !!) Claas Vogt (guitar/voc.) und Günther Brackmann (piano/voc.) - dem Duo-Ableger des bekannten Trios ‚8 To The Bar‘ mit „Blues, Boogie, Swing und Rock’n Roll“!! Claas Vogt ist nicht nur ein ausgezeichneter Sänger und Gitarrist mit lockerem und witzigem Entertainment. Er dürfte vielen auch als die eine Hälfte von ‚Klaus und Klaus‘ bekannt sein, wobei das musikalische Programm mehr mit den Bluesmetropolen um New Orleans und Memphis, sowie den Straßen des Amerikanischen Westens als mit der Nordseeküste zu tun hat. Am Piano ist einmal mehr Günther Brackmann zu hören, ein hervorragender Boogie- und Bluespianist, der seit Jahrzehnten die Bluesszene mit geprägt hat.

Und am 2.1. um 19.30 Uhr werden Georg und Marc eine der besten Sängerinnen und ihren Blues- und Boogie-Pianisten auf der Bühne der Alten Meierei am See in Postfeld begrüßen: Und es wird heißen: “Songs in the Mood of Blues, Swing & Soul “ mit der bezaubernden Sängerin CLEO - Shootingstar unter den jungen europäischen Sängerinnen - und ihrem Pianisten Günther Brackmann.
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. info@alte-meierei-am-see.de)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
BluesMondayEXKLUSIV in „Mehr als 31-Jahre-KULTourPUR in der AMaS“
Bereits zum 32. Mal:
‘NewYearsPianoBlues’
Di 2. Januar 19.3o h
Georg Schroeter & Marc Breitfelder

präsentieren:
“Songs in the Mood of Blues, Swing & Soul”
mit CLEO - Shootingstar unter den jungen europäischen Sängerinnen
CLEO - Piano, Stimme und Geige
und Günther Brackmann - Piano

“Songs in the Mood of Blues, Swing & Soul “ mit der bezaubernden Sängerin CLEO und ihrem Pianisten Günther Brackmann werden dem NewYearsBlues am 2.1. um 19.30 Uhr eine ganz besondere Note geben:
Georg Schroeter am BluesPiano wird an diesem Abend nicht nur mit Marc Breitfelder die unzähligen Facetten des Blues zelebrieren, sondern vor allem mit CLEO und ihrem Pianisten Günther Brackmann spielen.
Das Publikum in der Alten Meierei am See in Postfeld darf sich auf ein spannendes Konzert freuen, dass neben eigenen Kompositionen von gefühlvoll interpretierten Blues & Jazz Balladen getragen wird.
Günther Brackmann ist seit vielen Jahren in verschieden Blues & Jazz Formationen unterwegs. Seit einiger Zeit ist die Zusammenarbeit mit der jungen Blues- und Jazzsängerin CLEO dazugekommen.
CLEO gehört zu den viel versprechendsten Newcomern unter den jungen europäischen Sängerinnen, denn ihre Musik atmet die Tiefe und emotionale Intensität des Blues. Ihre Stimme hinterlässt ein Gefühl wie Samt und Chili und sie weiß auf entwaffnend natürliche Art virtuos mit ihr umzugehen.
Durch zahlreiche Besuche in New Orleans hat sie ihren eigenen Stil gefunden, ihren eigenen Sound hatte sie immer schon. Im NDR gab die außergewöhnliche Hamburger Sängerin, die auch hin und wieder mit einem Geigensolo überrascht, in einem beeindruckenden Livekonzert ihr überzeugendes Debüt. Als Sängerin des NDR Jazz Jugendorchesters stand sie bereits im großen Saal der Elbphilharmonie vor erlesenem Publikum auf der Bühne.
So werden dann auch zum Auftakt des Neuen Jahres Georg und Marc gemeinsam mit Günther Brackmann und CLEO Solo, im Duo und Trio und zum Abschluss des Konzerts im Zusammenspiel zweier begnadeter Pianisten - Brackmann mit seinem kongenialern Blueskollegen Georg Schroeter - den ‚Rocking Good Boogie’ ins Klavier hämmern und mit dem BluesHarp-Virtuosen Marc Breitfelder und der bezaubernden CLEO nicht nur den Bluesfans mit schmeichelnden Bluesballaden das ganz besondere Bluesfeeling liefern: Denn - diese Silvester-Nachlese im ‚Buten-Kieler’ Postfeld ist dafür seit mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnten berühmt und berüchtigt.
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. info@alte-meierei-am-see.de)
---------------------------------------------------------------
Mehr zu CLEO s.u. und cleojazz.jimdo.com:
Cleo, die junge Stimme aus Hamburg berührt mit ihrem tiefgehenden Gesang den internationalen Blues & Jazz Himmel. CLEOs herausragendes Merkmal ist nicht allein ihre Vielseitigkeit und Leidenschaft oder ihre authentische und verzaubernde Art, wenn sie bei ihrem Konzert ihre Schuhe auszieht und sich auf den Bühnenrand setzt, um auf ihre ganz eigene Art und Weise mit dem Publikum Freundschaft zu schließen. Es ist vielmehr die Tatsache, dass sie nicht nur Sängerin, sondern auch Musikerin ist. Sie spielt Gitarre, Klavier und Geige, welche ständige Begleiterin bei ihren Konzerten ist und CLEOs Auftritten eine ganz eigene Atmosphäre verleiht.
In CLEOs Musik spiegeln sich sämtliche Einflüsse der amerikanischen Musikgeschichte wider: Ein mitreißender Gumbo aus Swing, Blues und Soul inspiriert von amerikanischen Gospel-, Blues und Jazz-Künstlern wie Sarah Vaughan, Eva Cassidy, Gregory Porter oder Natalie Maines von den Dixie Chicks. Dabei findet CLEO immer wieder den musikalischen Weg zurück nach New Orleans, wo alles begann: der Jazz und auch ihre Karriere.
-----------------------------------
Mehr zu Günther Brackmann s.u. und www.brackmann-musik.de:
"Musik ist Kommunikation - mit dir selbst, den Kollegen auf der Bühne, dem Publikum, und immer eine emotionale Herausforderung mit dem Ruf nach Authentizität."
Ich stehe (oder besser: sitz) seit nunmehr fast 40 Jahren auf der Bühne und spüre immer noch die gleiche Spielfreude und Leidenschaft wie am ersten Tag. Neben dem Boogie-Woogie, der mich seit den ersten Tagen ständig begleitet, sind inzwischen viele musikalische Facetten anderer Genres hinzugekommen, die ich sehr gerne auch dank meiner Partner auf der Bühne ausleben kann. Dabei ist die Körpersprache als Teil des musikalischen Ausdrucks für mich ein wichtiges Element. Zweifellos ist die rhythmische Welt des Klavierspiels mein Hauptfach, und doch war es mir wichtig, in dem Projekt "Die Kraft Der Leisen Töne" eine andere, von eigenen Melodien geprägte, Klangwelt zu ertasten, ganz nach dem Motto: "Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte."
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’
oder „Haben sie heute schon geschmunzelt !?!“

Mehr als 31 Jahre in Postfeld und somit mehr als 31 Jahre KleinKunst in Postfeld !! Ergo: Auch 2o18 wird es unter der Leitung von WASDAS-KulTour/Events/Festivals & Projekte das mittlerweile ‚XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’ in der Alten Meierei am See in Postfeld geben. Im Mittelpunkt stehen werden ‚A-Cappella-Nacht’ und ‚NeuJahrsMatinée die 31te’ mit Theater, Musik, Varieté vom Allerfeinsten und vorn allem die Reihe „Wort- trifft KlangKunst“, die im literarisch-musikalischen Schulterschluss der deutschen Sprache wieder mehr Gewicht verleihen soll. So kann das gesprochene Wort ein vom jeweiligen Künstler rezitiertes oder auch selbst geschaffenes sein. Oder es kommt in musikalischer Form. Und wenn es dann auch noch spannend oder humorvoll oder einfach nur unterhaltsam ist, zudem von schönen Tönen begleitet wird, dann „Trifft die WortKunst die KlangKunst“ !!
-----------------------------------------------
Mehr zu „Wort- trifft KlangKunst“
Spätestens seit Bastian Sick uns darüber aufgeklärt hat, dass der Dativ dem Genitiv sein Tod ist, ist klar, dass “…die deutsche Sprache total verkommt!“ So kommt eine anspruchslose Verständigung über Alltagsdinge mit etwa 400 bis 800 Wörtern aus. Und manche Jugendliche (und Erwachsene) haben schon keinen größeren Wortschatz mehr !!! Ganz schön wenig, wenn man davon ausgeht, dass der Wortschatz der deutschen Standardsprache ca. 75.000 Wörter umfasst, die Gesamtgröße des deutschen Wortschatzes wird je nach Quelle und Zählweise auf 300.000 bis 500.000 Wörter geschätzt wird (Wikipedia). Ein Gebildeter, beispielsweise ein Gelehrter oder Schriftsteller, kann mehrere zehntausend Wörter benutzen (aktiver Wortschatz) und sehr viel mehr verstehen, wenn sie ihm begegnen (passiver Wortschatz).“ Der Wortschatz von 15-Jährigen (!!!) wurde in einschlägigen Untersuchungen bereits auf rund 12.000 Wörter beziffert. Die Schätzungen für den Umfang des Wortschatzes eines erwachsenen Muttersprachlers reichen von 3.000 bis 216.000 Wörtern.
Unterstützt auch noch durch unsägliche Fernsehsendungen steht dagegen das reduzierte Sprachverhalten von Menschen auf im Schnitt 600 Wörter (bei Herrn Bohlen z.B. hat man schon den Eindruck, dass er neben seinen 2 Akkorden auch nur diesen begrenzten Wortschatz hat !!!).
Worauf kommt es also an: Sprachstil und Sprachduktus müssen nicht unbedingt ‚gewählt’ sein, um sich ‚klar’ auszudrücken: „Deutsche Sprache – schöne Sprache !!“ Und wenn es dann auch noch spannend oder humorvoll oder einfach nur unterhaltsam ist, zudem von schönen Tönen begleitet wird, dann Trifft die WortKunst die KlangKunst !!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
Zum Auftakt des ‘XXXI. WASDAS-WinterFestivals der KleinKunst’ oder „Haben sie heute schon geschmunzelt !?!“
am
Sa 6.1. 19.30 Uhr
mit ‚Wort trifft KlangKunst-EXTRA’
präsentiert von
CousCous
„Die Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch“
KonzertLesung aus dem gleichnamigen 160-seitigen Roman in 11 Songs
AcousticArtPop mit Piano und Stimme

Zum Auftakt des ‚XXXI. WASDAS-Winter-Festivals der KleinKunst’ präsentiert das Dresdner Duo CousCous am 6.1. um 19.30 Uhr mit der „Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch“ eine ganz besondere KonzertLesung aus dem gleichnamigen 160-seitigen Roman mit 11 wundervollen Songs in der Alten Meierei am See in Postfeld !
In ihrer eigenen Art verbindet das Dresdner Duo CousCous klassischen Pop und Filmmusik-Atmosphäre zu einem Sound, der zum Zuhören und Mitträumen einlädt. Am Anfang stand die Liebe zum Songwriting, zu charakteristischen, eigenwilligen und zauberhaften Popsongs. Mehr und mehr erinnert der Klavier-Pop des Duos an Kate Bush und Tori Amos, mit Einflüssen von BOY oder Regina Spektor.
Ihre neueste CD TALES erzählt in elf märchenhaften Popsongs „Die Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch“ – ein modernes Märchen über Liebe und Neugier, über Verletzlichkeit und Mut. Diese Geschichte, ein eigens dafür geschriebener Roman, begleitet die Musik als illustriertes, 160-seitiges Hardcover-Buch. Das Album wird 2016 von der Deutschen Popstiftung ausgezeichnet in den Kategorien Bestes Popalbum, Bestes Alternativ-Album, Bestes CD-Album des Jahres (englischsprachig) und Bestes Booklet und Inlaycard. Und die Presse schreibt: „Ein Mikrokosmos klingender Schneeflocken“ - (Frankfurter Allgemeine Zeitung) und in Musikwelt: „Zum Träumen schön….ein Hochgenuss für die Ohren“ !!
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen unter 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
------------------------------------------------------------
Mehr s.u. und www.couscousmusic.com:
Mit ihrem Debütalbum PAPER TIGER haben CousCous 2013 deutschlandweit auf sich aufmerksam gemacht - auf mehr als 100 Konzerten in 13 Bundesländern und Tschechien. Die Single "Snow White" wurde auf vielen Radiostationen gespielt und für den offiziellen Sampler der Musikmesse Frankfurt ausgewählt. Diesen Titel performten CousCous 2015 live in der Sendung "MDR um 4".
Die "Subkultur-Spitzenförderung" des Flying Music Circus schickte CousCous Anfang 2013 auf Kurztournee durch Sachsen, im selben Jahr nahmen sie am Bandcoaching auf der YOU Berlin teil. Mit dem zweiten Album TALES gewannen sie die Unterstützung der Kulturpaten Dresden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’ oder „Haben sie heute schon geschmunzelt !?!“
am
So 14.1. 18.00 Uhr
CHRISTIAN CHRISTL
präsentiert:
‚Wort- trifft KlangKunst - Piano Blues`n Boogie Woogie Special’
mit Live Lesung Hörspiel: “Die Geschichte des Pinetop`s Boogie Woogie”
und am Piano die „Urform“, das frühe Barrelhouse-Piano und die spätere Form, den Boogie Woogie.

Ein ganz besonderes Highlight kommt am 14.1. in das KulturZentrum Alte Meierei am See in Postfeld. Christian Christl liest und spielt live das spannende Hörspiel: „Die Geschichte des Pinetop`s Boogie Woogie“ - Ein spannender Tatsachenbericht mit Musik und Originalgeräuschen aus den 20er Jahren !
"Clarence Pinetop Smith, 1904 in Alabama geboren, war ein US-amerikanischer Jazz-Pianist. 1928 entstand sein „Pinetops Boogie Woogie“ in Chicago, als er mit einer Vaudeville-Show durch die Lande zog. Frau und Kinder blieben in der windy City, während Clarence auf Tour war. Bei einer House-Rent-Party sprach ihn ein Plattenproduzent an, ob er sich vorstellen könne, diesen einen fetzigen Song, den er frivol "Boogie Woogie" nannte, aufzunehmen. Gesagt – getan. Leider konnte er selbst nicht mehr erleben, was er mit seinem "Boogie Woogie" ausgelöst hat. Clarence Pinetop Smith verstarb nur 25jährig bei einer Schießerei in einer Tanzhalle. Sein Song wurde später zum Millionenerfolg.
Christian Christl erzählt die spannende Geschichte Pinetop Smiths und der Entstehung des Boogie Woogies, „spiced up“ mit Original Sounds vom Band aus den 20er Jahren. Im anschließenden Piano-Teil hören Sie die „Urform“, das frühe Barrelhouse-Piano, und natürlich, wie könnte es anders sein, die spätere Form, den Boogie Woogie.
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
--------------------------------------------
Mehr zu Christian Christl s.u. und www. http://bayoogie.com/:
Christian Christl spielt seit 1986 prof. Blues- und Boogie Woogie Piano. Er war auf vier Kontinenten in über 30 Ländern zu hören. 1990 begann er auf der damaligen Jazzwelle Plus in München eine wöchentliche 2 Stunden Radiosendung namens „All of that Blues“ zu moderieren. Die Leidenschaft für das erzählende Audio-Erlebnis ist bis heute geblieben. 2013 hat er im Internet den „Bayoogie-Club“ ins Leben gerufen, eine Community für alle Freunde von Blues, Boogie Woogie und New Orleans Musik. Die zahlreichen Mitglieder aus aller Welt können Boogie Woogie Piano mittels Lernvideos üben, es gibt mehr als 500 Stunden Radiostreams und seit 2015 auch die Rubrik „Hör-Geschichten / Audio-Drama“. Die Geschichte des Mr. Pinetop`s Boogie Woogie ist nun das erste Audio-Drama, das Live auf Reisen geht.
“Clarence “Pinetop” Smith hat 1928 als erster einen Song auf Platte aufgenommen, der “Boogie Woogie” hieß. Sein Pianospiel war auch schneller, rhythmischer und tanzbarer. Und damals zeitgemäßer. Mit seinem “Boogie Woogie” revolutionierte er die populäre Musik Amerikas. Leider konnte er nicht mehr erleben, was er da ausgelöst hatte...” Als Hörspiel ist dieses “Audio-Drama” 2015 im Bayoogie-Club erschienen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’ oder „Haben sie heute schon geschmunzelt !?!“
am
So 21.1. 18.00 Uhr
‚Wort- trifft KlangKunst’
„… sie sprechen von mir nur leise.“
PAULA QUAST & Krischa Weber - Cello
präsentieren
Ein lyrisch-musikalisches Portrait von Mascha Kaléko

Das Zitat „… sie sprechen von mir nur leise…“ ist der Titel eines lyrisch-musikalischen Portraits, das die Schauspielerin Paula Quast und die Cellistin Krischa Weber als Hommage an die Literatin Mascha Kaléko erschaffen haben. Es richtet sich nicht nur an Menschen jeden Alters, die Gedichte zwischen Alltag und großen Gefühlen lieben, sondern an alle, die sich vom hektischen Alltag eine Auszeit nehmen wollen.
Dabei haben die beiden Künstler ein neues Genre geschaffen, das zwischen Rezitation und Schauspiel angesiedelt werden muss. Sprache und Musik verschränken sich ineinander, wechseln einander ab. Das Programm gewinnt so eine ganz eigene Dramaturgie und Dynamik. Die Musik, der Tisch mit der Blattsammlung als Requisite machen daraus eine Art Kammerspiel, bei dem die Zeit wie im Flug vergeht.
Paula Quast spricht die Gedichte von Mascha Kaléko im Vertrauen auf die Kraft des einzelnen Wortes, durch den Mut zur Pause lässt sie ihnen Raum, ihre Wirkung zu entfalten. Ihr Gesichtsausdruck und ihre Körperhaltung sind unaufdringlich, und doch ist sie so präsent, dass sie und die Dichterin im Laufe der Inszenierung immer mehr zu einer Person verschmelzen.
Die Cellistin Krischa Weber sagt zu ihrer Zusammenarbeit mit Paula Quast:
„Paula Quasts bildhafte Erzählweise inspiriert mich zu Improvisationen und Klangbildern. Mit einem auf den Text bezogenen Musikkonzept versuche ich ihrer musikalischen Erzählweise eine weitere Dimension hinzuzufügen und Momente zu schaffen, in denen die Texte nachklingen. Es erklingen Cellomelodien, Geräuschhaftes und auch mal ein jiddisches Lied.“
Diese Inszenierung am 21. Januar um 18.00 Uhr in der Alten Meierei am See in Postfeld ist ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis und erobert seit 1996 im In- und Ausland ein begeistertes Publikum.
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
--------------------------------------------
Krischa Weber, Cellistin in Hamburg, spielt in unterschiedlichsten Ensembles wie dem Ersten Improvisierenden Streichorchester, den Duos Marie.Claire, WeberWendt und Das Himmlische Vergnügen, dem Celloensemble Cello en Vogue, Katrin Achinger & The Flight Crew u. a Krischa Weber befasst sich seit vielen Jahren mit den Möglichkeiten von Improvisation und entwickelt Musikkonzepte für unterschiedlichste Gelegenheiten, sei es mit prominenten Sprechern oder bezogen auf besondere Orte. Ab und an erklingt auch die Singende Säge
Zur Zusammenarbeit mit Paula Quast:
„Paula Quasts bildhafte Erzählweise inspiriert mich zu Improvisationen und Klangbildern.
Mit einem auf den Text bezogenen Musikkonzept versuche ich ihrer musikalischen Erzählweise eine weitere Dimension hinzuzufügen und Momente zu schaffen, in denen die Texte nachklingen. Es erklingen Cellomelodien, Geräuschhaftes und auch mal ein jiddisches Lied.“
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’ oder „Haben sie heute schon geschmunzelt !?!“
präsentiert
am
Sa 27.1. 19.30 Uhr
‚Wort- trifft KlangKunst-Special’
„Samuel Hieronymus Hellborn - Memoiren eines Rockstar-Mörders“
KonzertLesung
mit Hollow Skai und Marius del Mestre (Gitarre)
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Anläßlich 31-Jahre-KULTourPUR in der Alten Meierei am See
im ‚XXXI. WASDAS-Winter-Festivals der KleinKunst’
am
So 28.1. 11.3o h
31te NeuJahrsMatinée
Das ‚ Musikalische Varieté der guten Laune’, mit Blues von Daffy Deblitz und Kalle Reuter, ein ‚Wort- trifft KlangKunst-Special’ mit Hollow Skai und Marius del Mestre (Gitarre) mit dem WASDAS-AktionsKabarett und seiner ‚speaker’s corner’ oder ‚Was schon immer mal gesagt werden musste !?!’ sowie AktionsTheater, Kabarett und mit weiteren Überraschungsgästen !!

Wie die Zeit doch vergeht: Zum 31. Mal (Teil II) heißt es NeuJahrsMatinée in der Alten Meierei am See in Postfeld am Sonntag, den 28.1. um 11.30 Uhr !!
Die NeuJahrsMatinée ist schon immer gleichbedeutend gewesen mit einem Feuerwerk der guten Laune, ausgelöst durch die tollen Gäste wie in diesem Jahr Blues von Daffy Deblitz und Kalle Reuter, ein ‚Wort- trifft KlangKunst-Special’ mit Hollow Skai und Marius del Mestre (Gitarre)!!
Zudem durch das WASDAS-AktionsKabaretter mit seinen amüsanten, manchmal auch provokanten und vor allem überraschenden Aktionen, u.a. der ‚speaker’s corner’ oder ‚Was schon immer mal zum Neuen Jahr gesagt werden musste !?!’
Seit 1986 in der Alten Meierei am See lädt WASDAS-Kultur/Events/Festivals & Projekte unter der Leitung von HaGe Schlemminger zum 30. Mal zu dieser Traditions-Veranstaltung nach Postfeld ein, die wie in vergangenen Jahren dieses für akustische Musik und die KleinKunst wunderbar geeignete altehrwürdige Gebäude aus den Nähten platzen lassen wird. Viel ist passiert in 31-Jahren-KULTourPUR und das soll mit dieser Matinée wieder entsprechend gewürdigt werden.
(Nur mit Voranmeldung: 04342-84477 od. info@alte-meierei-am-see.de
Eintritt frei – Um eine KulturSpende wird gebeten !!)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Anläßlich 31-Jahre-KULTourPUR in der Alten Meierei am See – Postfeld
‚Die Langen WinterBluesNächte’
Mi 1.2. 19.30 Uhr
Georg Schroeter (piano) & Marc Breitfelder (bluesharp) treffen EDWIN KIMMLER (piano-guitar-vocals)
EDWIN KIMMLER > Blues – Soul – Boogie – Swing – Calypso

Der Bayer Edwin Kimmler hat vor fast 20 Jahren erstmals in der Alten Meierei am See Solo-Konzerte gespielt und sich seither mit seiner natürlichen, enthusiastischen Art ein treues Publikum erspielt. Ob Klavier, Gitarre oder Harp - Kimmler beherrscht sie alle. Und wenn er singt, klingt es wie der Teufel an der berühmten Kreuzung.
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Anläßlich 31-Jahre-KULTourPUR in der Alten Meierei am See – Postfeld
‚Die Langen WinterBluesNächte’
Do 2.2. 19.30 Uhr
EDWIN KIMMLER Solo
(piano-guitar-vocals)
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’ So 4.2. 18.00 Uhr
NEW FOLK: Traditional Scots Music and modern SongWriting
PAUL McKENNA (guitar/vocals)
- Scots Singer of the Year -
in Begleitung von Conor Markey
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>>TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT TOP-highlight-KONZERT <<<<
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’
am
So 11.2. 18.00 Uhr
Acoustic - Fingerstyle - Guitar
JENS KOMMNICK –
Celtic Fingerstyle mit Einflüssen aus Klassik, Jazz und Rock
- Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Album ‚redwood’ (© 2015 -
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
v
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
‘Das XXXI. WASDAS-WinterFestival der KleinKunst’
mit einem ‚Wort- trifft KlangKunst-Special’
am
So 25.2. 18.oo h
"Es hätte auch alles ganz anders kommen können..."
Geschichten, Gedichte und Berichte
von und mit
ELVIRA BRIGITTE BERNDT
Musikalische Begleitung: Stefan Plendl am Klavier

Sehr persönlich, ernsthaft, auch bitter-süß und gleichwohl humorvoll -
Elvira Berndt gibt Einblicke in ihr farbenfrohes Leben zur musikalischer Begleitung von Stefan Plendl am Klavier !!
(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. www.alte-meierei-am-see.de)
======================================================
Und nach wie vor WICHTIG: Kartenvorbestellungen unter 04342-84477
oder info@alte-meierei-am-see.de

>>>> Mehr Info zu diesen Konzerten demnächst <<<<

===================================================================================
Und so war's im letzten Jahr
>>>> Der 17. KULTourSOMMER im BarkauerLand ist leider schon wieder zu Ende <<<<
Und das ist heißt > Dem Abschluss KULTourSOMMER folgt der Auftakt des
HerbstZeit-KULTourPUR-Festivals, dann das
traditionelle VorWeihNachtsFestival
Und wenn das 5. Lichtlein brennt…!?!“ und Winter- und SpringTime-Konzerte 2o17
in „Mehr als „30-Jahre KULTourPUR“
in der Alten Meierei am See
Aber vorher eine kleine
!!.....Nachlese------Auslese------Vorlese.....!!

Nach den letzten grandiosen Konzerten u.a. mit NUR WIR und baff!, mit NERVLING und den fantastischen GOTTFRIED BÖTTGER und HENNING PERTIET ist der KulTourSommer 2016 auch schon wieder zu Ende. Die KulTours durch’s BarkauerLand - diese kleine 3 ½ monatige musikalische Weltreise - hat zum 17. Mal ihre eigenen Zeichen gesetzt, und wird den Gästen so in Erinnerung bleiben, dass diese es schon lange mit den ‚großen Stätten der Kultur auf dem Lande’ in einem Atemzug nennen.
Und da das anerkannter weise gleichbedeutend ist mit hohem Niveau, charismatischen Künstler, hautnahem Erleben (wann hat man mal einen Gottfried oder die Nervlings oder, oder, oder zum Greifen nahe ?!?), einer wunderbaren und immer wieder unterschiedlichen Atmosphäre, dieser auch von den Künstlern geschätzten Mischung aus professionell und familiär, darf in diesem Sinne gesagt werden: Auch das 17. ‚Internationale Festival der besonderen art’ hat die Erwartungen der Besucher aus ganz S-H und darüber hinaus erfüllt !!

Wer sich im KulTourSommer-Programm wohl gefühlt hat oder noch nicht das Richtige gefunden hat, der wird im
Herbst-/Winter-/Frühjahrs-KULTourPUR-Angebot der AMaS auf seine Kosten kommen. Garantiert !!
Wir sind sicher, das für (fast) jeden Geschmack etwas dabei war und noch dabei sein wird
und hoffen, dass Sie diese kulturelle Botschaft weitertragen werden.

Mit den besten Grüßen aus Postfeld
Ihr
AMaS/KuSo-Team 2o17

P.S.: Bis Anfang Mai 2o17 geht es also in der AMaS hochkarätig weiter mit KULTourPUR vom Allerfeinsten !!
Und ab Ende Mai ist auch schon wieder zeit für den KulTourSommer 2o17 !!!

Und nach wie vor wichtig: Kartenvorbestellung dringend empfohlen unter
info@alte-meierei-am-see.de oder unter 04342-84477
.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
>>>> Mehr zu weiteren Konzerten demnächst <<<<
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Seite konnte zunächst nur bis hier aktualisiert werden !! Alles weitere folgt (hoffentlich bald....) !!!
Alles Liebe (nicht nur für diese merkwürdige Zeit !!) wünscht HGS
====================================================================================================

==========================================================================================

Am 20. Dezember ist das Jubiläum auch schon wieder Geschichte - also heißt es von da an

"Mehr als 31-Jahre-KULTourPUR"

in der Alten Meierei am See – Postfeld und im BarkauerLand

Das internationale KULTourPUR-Festival der ganz besonderen art für ganz S-H und seine Gäste

und das traditionell mit

"Noch-nie-Dagewesenem" und "Immer-wieder-gern-Gesehenem"

Wir, d.h. das Team von KULTourPUR in der Alten Meierei am See und im KulTourSommer BarkauerLand möchten Ihnen
für Ihre Treue und ihre Unterstützung eines reinen Kulturbetriebs danken ! Und wir wünschen Ihnen
auch weiterhin alles, alles Gute und viel Gesundheit ....
Im Namen des Teams Ihr HaGe Schlemminger
--------------------------------------------
Und nochmals einen ganz HERZlichen Dank für die weiterhin vielen Rückmeldungen auf das NDR-FernsehPortrait zu meiner Person, zum WASDAS-AktionsTheater in seiner fast 35-jährigen 'Tätigkeit' im In- und Ausland, zu den WorkShops, zu den mehr als 100 KleinKunst- und BluesFestivals und zu "Mehr als 25-Jahre-KULTourPUR" in der AMaS und im KuSo BarkauerLand
(Ab dem 20.12. 2o15 übrigens genau 29-Jahre-KULTourPUR !!! Von daher ab jetzt "Bald 30-Jahre...").

Wen das Portrait interessiert- falls noch nicht gesehen: Zu finden in
http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Typisch-Der-Ueberlebenskuenstler,sendung288622.html

Und hier das Live-Interview am 2.10. um 16.10 h:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mein nachmittag/Mein-Nachmittag,sendung288612.html

P.S.:
Das AMaS- und KuSo-Team sucht Kultur-Interessierte zur Mitarbeit (auch für 'ab und zu' !!), z.B. Vor/Nachbereitung
und/oder Betreung von Konzerten. Besonders gefragt wäre jemand mit IT/Web-Erfahrung !!!

Bitte melden unter 04342-84477. Es grüßt Ihr KulturPur-Team
===========================================================================================

Zum Schluss sei aber noch einmal gesagt:

Liebe Freunde und Unterstützer von KULTourPUR in der AMaS und im KuSo BL,

Vielen, vielen Dank für Ihre Treue und andererseits für Ihre Neugierde, mal nachzuschauen,
wie sich das denn so verhält mit dem viel besungenen Kultstatus der AMaS,
der besonderen Atmosphäre und dem hochwertigen Angebot ....

Wie es denn so ist - Es gibt so Einige, die wiedergekommen sind !!!

Wir möchten Ihnen alles, alles Gute wünschen

und das wir uns schon bald gesund und munter in diesem KULTourPUR-Jahr wiedersehen !

Das
KULTourPUR-Team von AMaS und KuSo (Kristine, Billa & Ortwin, Elvira & Barbara, Tamara, Rolf, Jörg u.a.m.)

Das
WASDAS-AktionsTheater

WASDAS-KulTour/Events/Festivals & Projekte

und ganz speziell
Ihr
HaGe Schlemminger

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch .
---------------------------------------------------------------
Schlemminger, HaGe
*Kulturpreisträger des Kreises Plön
**Seit 1969 Clown - Mime - 'Macher in Kultur'
***Seit 1981 künstlerische & Gesamtleitung von

>WASDAS-AktionsTheater
>>WASDAS-Galerie der Statuen
>>>WASDAS-Festival der KleinKunst
>>>>WASDAS-Internat. Gala der KleinKunst
>>>>>WASDAS-NachwuchsFörderWettbewerbe
>>>>>>WASDAS-TheaterKurse & TheaterProjekte
>>>>>>>WASDAS-Kurse für Firmen u.a. Institutionen
>>>>>>>>WASDAS- KulTour/Events/Festivals & Projekte
>>>>>>>>>Seit 1986 > KulturZentrum Alte Meierei am See
>>>>>>>>>>Seit 2000 > Festival KulTourSommer BarkauerLand

     

    KulturZentrum Alte Meierei am See
    24211 Postfeld
    (für Navi: Honigkamp 16)

    Gesamtleitung: HaGe Schlemminger
    Tel: 04342-84477 od. 7880199
    Fax: 04342-82868
    E-MAIL: <info@alte-meierei-am-see.de>

    FACEBOOK: www.facebook.com/Kulturzentrum-Alte-Meierei-am-See

    -->mit freundlicher Unterstützung von... 

    >KleinKunstForum
    >>>Kreativ-/KulturWerkstatt
    >>>>>KommunikationsZentrum

    *Seit Dezember 1986 Heimat des WASDAS-Theaters *VeranstaltungsForum für div. Events: Wie Konzerte der unterschiedlichen Genres (s.u.), Neujahrs-Matinée, Konzerte im 'Kleinen Park', 'Markt der Möglichkeiten', WorkShops u. ä.....

    Ständige Veranstaltungsreihen seit 1996:

    Magic Moments - KULTourPUR im Barkauer Land
    Mit ‚WASDAS-Perlen der KleinKunst’ (Kabarett, Chanson, Theater, Salon-Musik, SchauSpiel, Comedy, Varieté...), ALL THAT JAZZ, Klassik, Flamenco, Klezmer, Oldies, Folk, Lesung.....
    mit so niveauvollen als auch charismatischen Kollegen wie NADIA BIRKENSTOCK mit 'Keltischer Harfe und feenhaftem Gesang aus dem Elsaß, ELVA La GUARDIA & TOMAS HICKSTEIN - Flamenco, 'Die CHUZPENICS', die kongenialen TastenKabarettisten AXEL PÄTZ und MICHAEL KREBS, SalonTenor DANIEL MALHEUR, >i MAGIE n AIR e <: Der Cellist SONNY THET (Kambodscha) trifft auf die Verzauberin am Accordeon - CATHRIN PFEIFER (Berlin), A-Cappella u.a. mit TAKE FOUR und QUARTETT KOMPLETT, der kultige MATTHIAS STÜHRWOLDT, ZEBRA SOMMERWIND, SEDAA - 'Mongolian meets Oriental' um nur einige zu nennen.....

    BluesMonday
    BluesMonday-EXTRA
    BluesMonday-EXKLUSIV für SH
    BluesMonday-FESTIVAL International

    Mit anerkannten Größen der nationalen wie internationalen Bluesszene wie unter vielen Abi Wallenstein, Gottfried Böttger, Hans Theessink & Terry Evans, Toni Sheridan, Axel Zwingenberger, Mike Brosnan, Albie Donnelly, EB & Nina T. Davis, Keith Dunn, Tom Shaka, Prof. Washboard, Roland van Straaaten, Steve Baker, HP. Lange, Michael Maass, Peter CrowC, Ray Bonneville, Melanie Dekker, Tim Lothar, Tom Ripphahn, der unglaubliche Christian Willisohn. Bet Williams und:
    Natürlich die sensationellen Gewinner des 'International Blues Award Memphis 2o11' und Urgesteine des BluesMonday in der Alten Meierei am See seit 1988
    Georg Schroeter & Marc Breitfelder !!!!

    Und im Sommer
    KulturSommer im BarkauerLand (seit 2000)

    und
    WASDAS-Kurse u. Projekte

    KÖRPER-ATEM-TON-STIMME-SPRACHE
    Ein theatrisches Studium der momentanen KörperSelbstWahrnehmung
    Kurse: Für JederMann/-Frau, offene/geschlossene Gruppen, spezielle Zielgruppen, themenorientiert, Improvisation/Aktion, unterschiedliche Länge (2 - 14 Tage)
    Projekte: mit mehr als 20 Teilnehmern (bis zu 70 Personen), über einen längeren Zeitraum (aufbauende Kursreihe), als Fortbildungsblock
    Kurse u. Projekte: Trainingskurse für Führungs-kräfte, BusinessTheater und Incentive, Motivations-training auf der Basis ‚KÖRPER-ATEM-TON-STIMME-SPRACHE’ für Firmen und ähnl. Gruppierungen

    Und
    WorkShops der unterschiedl. Art mit Gastdozenten

    Kontakt:
    Tel. 04342-84477
    E-mail:
    <info@alte-meierei-am-see.de>